RSS-Feed

Ups, schon lange nichts mehr geschrieben…

Veröffentlicht am

Nach zwei echt ermüdenden Wochen in der Schule komme ich endlich mal wieder dazu zu bloggen.

Viel hat sich leider nicht in meiner Küche getan, denn dazu fehlte es mir etwas an Zeit. Aber trotzdem gibt es ein paar Kleinigkeiten, über die ich berichten kann:

1.Gugl
Vor längerer Zeit habe ich mir das Rezeptbuch mit Backbuch der kleinen Kuchenpralinen gekauft. Zwischendurch habe ich auch schon ein paar Rezepte ausprobiert, aber wirklich überzeugt hat mich das Ergebnis dann doch nicht. (Die Gugl dienten allenfalls als Wurfgeschosse!)

Auf der Thermomix Webseite stieß ich dann auf weitere Rezeptvorschläge und ich gab dem Gugl noch eine Chance. Schließlich finden meine Zwerge diese kleinen Küchlein toll.

Ausprobiert habe ich folgendes Grundrezept:

Zutaten:

100 g Butter, zimmerwarm
100 g Zucker
100 g Mehl
2 Eier
1 Msp. Backpulver
1 Päckchen Vanillezucker

Ich habe dem Teig noch 75 g Schokotropfen untergehoben und die Gugl haben echt gut geschmeckt.

Weitere Alternativen:
– Mit Puderzucker bestäuben.
– Mit verschiedenen Glasuren überziehen.
– Mit Alkohol beträufeln.
– Mit kalter Schokoladensauce reichen.

20120623-212624.jpg

2. Hurra, ich darf endlich einmal wieder testen….

Ich bin fast bei jedem Gewinnspiel Teilnehmer und bewerbe mich auf diversen Seiten als Produkttesterin für Neuheiten.

Bei http://www.for-me-online.de/ hat es nun endlich einmal wieder geklappt. Ich wurde als Testerin für die neue elektrische Zahnbürste von Oral-B ausgewählt.

Gestern kam die Zahnbürste mit umfangreichen Zubehör bei mir an.

20120623-213310.jpg

An morgen wird dann getestet. Ich bin schon sehr neugierig. Dadurch, dass viele Bürstenaufsätze mit dabei sind, können die ganze Familie das Gerät ausprobieren.

3. Jaaa, ich häkle dicke Wollmützen bei 29 Grad…..

Mein großer Sohn hat mir zum Geburtstag das „Mützenmacher-Buch“ geschenkt und ich habe doch tatsächlich dicke Wolle mitten im Sommer bestellt.

Da ich ein super nervöser Mensch bin, schaffe ich es nicht die abendlichen EM-Spiele, ohne etwas in der Hand zu haben, zu verfolgen. Herzinfarkt-Gefahr!!! 😉

Hier ein Bild der bisher entstandenen Werke. Bitte nicht über die Farbkombinationen wundern, wir sind sehr farbenfroh. 🙂

20120623-214018.jpg

4. Kuchen im Glas:

In Kürze steht wieder ein Geburtstag an und deshalb habe ich heute das erste Mal Kuchen im Glas ausprobiert. Man will schließlich seinen Gästen etwas bieten.

Hier das Resultat:

20120623-215239.jpg

Hier das Rezept:

Zutaten:

Öl für die Gläser (6 Gläser à 1/4 l Inhalt)
100 g weiche Butter
100 g Frischkäse
150 g Zucker
1 Pck Vanillezucker
3 Eier
225 g Mehl
1 TL Backpulver
100 g Schokoraspel

Zubereitung:

1. Die Gläser mit Öl einpinseln. Den Backofen auf 175 Grad vorheizen.
2. Die Butter mit dem Frischkäse, Zucker und Vanillezucker cremig rühren. Die Eier nach und nach unterrühren. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und unter die Käsecreme rühren. Die Schokoraspel locker unterheben. Den Teig in die Gläser füllen und 35 Minuten backen.
3. Gläser aus dem Ofen nehmen. Zum Aufbewahren heiß verschließen, die Kuchen halten sich kühl gelagert mindestens 2 Wochen.

Und hier die Tester….

20120623-220223.jpg

5. „Sind-wir-nicht-alle-ein-bisschen-Bluna-Muffins“

Mein Kleiner hat sich gestern Muffins gewünscht. Und da ich ihm keinen Wunsch abschlagen kann, bekam er auch welche.

Die Muffins schmecken echt lecker und sind sehr fluffig. Ich werde sie sicher noch öfter nachbacken.

Zutaten:

4 Eier
220 g Zucker
1 Vanillezucker
125 g Öl
150 g Bluna oder eine beliebige gelbe Limonade
250 g Mehl
1 Backpulver
Für den Guss: Puderzucker und einige Tropfen Bluna oder Zitronensaft

Zubereitung:

Eier, Zucker und Vanillezucker schaumig rühren.
Öl und Bluna zugeben und unterrühren.
Mehl und Backpulver dazugeben.
In vorbereitete Muffins- oder auch Kuchenform füllen und 20 Minuten bei 160-175 Grad backen.

In der Zwischenzeit einen Guss aus Puderzucker und ein paar Tropfen Bluna oder Zitronensaft herstellen und auf den noch warmen Muffins verteilen!

20120623-221030.jpg

6. Und nun zum Schluss… Mein Projekt: Ich züchte meine Vanilleschoten selber!

Da ich einen riesen Verschleiß an Vanilleschoten habe (das geht ins Geld), habe ich mir eine Vanillepflanze zugelegt. Noch trägt die Pflanze keine Blüten und ich bin sehr gespannt, ob aus meinem Vorhaben etwas wird. (Hier möchte ich erwähnen, dass ich einen braunen Daumen habe…) Ich werde berichten. 😉

20120623-221445.jpg

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s