RSS-Feed

Spareribs im Bratschlauch

Veröffentlicht am

Heute Mittag gab’s bei uns (leider nicht für mich) Spareribs mit Countrypotatoes.

Dieses Rezept könnte man auch gut vorbereiten und für Partygäste servieren.

Zutaten:
1 ½ kg Rippchen (Spareribs), möglichst Babyribs in Stücke zu je 4-5 Rippchen geteilt
Gewürzmischung :
4 EL Zucker, braun
1 EL Salz
1 EL Paprikapulver, edelsüß
½ EL Pfeffer, frisch gemahlen
1 EL Chilipulver (je nach Schärfegrad weniger)
1 EL Thymian,wenn möglich frisch gezupft
Für die Soße:
200 ml Weißwein
3 EL Essig (Weißweinessig)
1 EL Tabasco (wers nicht scharf mag weniger)
4 EL Honig
4 Knoblauchzehen, fein gehackt
2 EL Worcestershiresauce
2 EL Sojasauce

Zubereitung:
Alle Zutaten für die Gewürzmischung miteinander vermengen, die in Stücke geteilten Rippchen kräftig damit einmassieren und über Nacht im Kühlschrank durchziehen lassen.

Alle Zutaten für die Soße vermengen und ebenfalls im Kühlschrank ziehen lassen.

Am nächsten Tag die sich bei den Rippchen gesammelte Flüssigkeit zur Soße gießen und mit dem Zauberstab kräftig durchmixen.

Von einem Bratschlauch 3 Stück je in Länge eines Backblechs abschneiden, an einem Ende verknoten und die Rippchen einfüllen. Sie sollen schön nebeneinander liegen.
Für die angegebene Menge brauche ich 3 Stücke vom Bratschlauch, die haben auch gerade gut auf einem Backblech Platz.

Die Rippchen mit der Soße begießen, den Schlauch zubinden (die Naht des Schlauches sollte dabei oben liegen) und den Schlauch oben ca. 1 cm breit einschneiden. Im Backofen bei 100 Grad für ca. 2 1/2 Stunden garen, dann eine weitere Stunde bei etwas höherer Temperatur (120-150 Grad) fertig garen.
Die Knochen sind dann am Fleisch gut sichtbar, das Fleisch löst sich fast von selbst vom Knochen, dann sind sie gut. Die Bratschläuche aus dem Ofen nehmen und etwas abkühlen lassen.

Die Bratschläuche aufschneiden, die Rippchen vorsichtig rausheben (Vorsicht, sie zerfallen leicht) und beiseite stellen. Die Soße in einem Topf auffangen und bei starker Hitze ca. 10 Minuten sirupartig einkochen lassen. Die Rippchen auf beiden Seiten mit der Soße bepinseln und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Im Ofen unter dem Grill fertig grillen, bis die Soße eine schöne dunkle Farbe hat.

20120805-122005.jpg

20120805-122021.jpg

Advertisements

Eine Antwort »

  1. leider mag ich die manchmal auch sehr gerne

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s