RSS-Feed

Meine dritte Runde Post aus meiner Küche

Veröffentlicht am

Zusammen schmeckts besser-ich schenke Dir ein Stück vom leckeren Glück
So lautet das aktuelle Tauschthema der neuen Runde von Post aus meiner Küche. Leider musste ich in der letzten Runde, aus Mangel an Ideen, pausieren… Aber dieses Mal war ich wieder mit am Start.
Als ich das neue Thema las, dachte ich sofort an ein leckeres Frühstück. Aus notorischer Hektik frühstücke ich nämlich so gut wie nie. Wenn ich aber einmal doch frühstücke, dann bedeutet das, dass wir z. B. Urlaub haben. Und das ist Glück pur. 🙂

Gleich nach der Auslosung meiner Tauschpartnerin, setzte ich mich mit Diana in Verbindung. Schließlich muss man sich vor der endgültigen Rezeptwahl informieren, ob es eventuelle Allergien gibt, oder der Tauschpartner vegetarisch oder vegan lebt.

Dann wühlte ich mich durch Bücher, Hefte und das Internet…

Und das kam dabei heraus:

Chai-Sirup:

20130729-214013.jpg

Zutaten:
300 g Zucker
450 ml Wasser
1 EL Gewürznelken
1 EL Kardamom
1 Stange Zimt
2 cm Ingwer

Zubereitung:
Zucker mit Wasser in einem Topf bei mittlerer Hitze aufkochen lassen. Den Ingwer schälen und in kleine Würfel schneiden und mit den Gewürzen in das Zuckerwasser rühren. Bei schwacher Hitze ca. 20 Minuten sirupartig einkochen lassen. Den Sirup abgekühlt durch ein Sieb in eine Flasche füllen.
Den Sirup kann man mit Tee oder Latte Macchiato genießen.

Selbstgebackenes Knusper-Müsli:

20130729-214336.jpg

Zutaten:
125 g Honig
1 EL Sonnenblumenöl
1 TL Vanillezucker
1 Prise Salz
200 g Haferflocken
60 g Sonnenblumenkerne
50 g gehackte Nüsse nach Wahl
40 g Sesam
80 g Kokosraspel

Zubereitung:
Alle Zutaten miteinander vermischen. Auf einem mit Backpapier belegten Blech verteilen. Den Ofen auf 120 Grad vorheizen. Anschließend etwa 40 Minuten hellgelb backen. Ab und zu das Müsli mit einer Gabel wenden. Müsli abkühlen lassen.

Pina Colada Marmelade:

20130729-214715.jpg

Zutaten:
600g Ananas geschält und überbrüht
400 g Kokosmilch
500 g Gelierzucker 2:1

Zubereitung:
Ananas mit dem Pürierstab kurz zerkleinern. Kokosmilch und Gelierzucker zugeben und zum Kochen bringen. Ca. 10 Minuten köcheln lassen und in heiß ausgespülte Gläser geben. Gläser auf den Kopf stellen und auskühlen lassen.

Croissants und Pains au chocolat:

20130729-214937.jpg

20130729-214959.jpg

Zutaten:
500 g Mehl
1 Würfel Hefe
30 g Zucker
2 gestrichene TL Salz
50 g weiche Butter
250 ml Milch + 1 EL Milch
2 Eier
250 g kalte Butter
150 g Kuvertüre

Zubereitung:
Mehl in eine Rührschüssel geben und die Hefe daraufbröckeln. Zucker, Salz, 50 g weiche Butter Milch und ein Ei hinzufügen und alles mit einem Mixer in ca. 5 Minuten zu einem glatten Teig verarbeiten.
Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche kurz durchkneten und zu einem Rechteck (40×25 cm) ausrollen. Die kalte Butter in Scheiben schneiden und eine Hälfte der Teigplatte damit belegen. Dabei einen ca. 0,5 cm Rand frei lassen. Die andere Teigplatte darüberklappen und an den Rändern andrücken. Die Platte wieder auf 40×25 cm ausrollen. Von der kürzeren Seite so zur Mitte klappen, dass die Teigkanten aneinanderstoßen, dann die beiden Seiten zusammenklappen; es entstehen 4 Teiglagen. Den Teig zugedeckt 20 Minuten in den Kühlschrank legen.
Teigpaket mit der langen Seite an die Kante der Arbeitsfläche legen und wie oben beschrieben ein weiteres Mal ausrollen. Nochmals 20 Minuten zugedeckt kalt stellen.
Kuvertüre zerkleinern, 50 g davon in einen kleinen Gefrierbeutel geben und gut verschließen. Backblech mit Backpapier belegen und den Ofen auf 220 Grad vorheizen.
Teig auf 60×40 cm ausrollen und so halbieren, dass 2 Teigstreifen von 60×20 cm entstehen. Einen Teigstreifen in 11 Dreiecke schneiden. Dreiecke von der breiten Seite her aufrollen und zu Hörnchen formen. Croissants auf das Backblech legen und zugedeckt gehen lassen.
Den anderen Teigstreifen etwas länger rollen und in 8 Rechtecke schneiden. 100 g Kuvertüre auf je ein Drittel der Rechtecke verteilen. Die untere Seite darüber schlagen und zu einem Päckchen umklappen. Die Pains auf das Backblech legen und ebenso gehen lassen. Kuvertüre im Gefrierbeutel im Wasserbad schmelzen.
Ei mit Milch verschlagen und die Gebäcke damit bestreichen und ca. 14 Minuten backen
Die Croissants auf einem Kuchengitter erkalten lassen. Die Pains sofort mit der geschmolzenen Kuvertüre besprenkeln und ebenso erkalten lassen.

Mit ins Päckchen habe ich noch ein kleines Rezeptheftchen gepackt.

20130729-215251.jpg

Jetzt bin ich sehr auf mein Päckchen gespannt… Ich freue mich schon darauf. 🙂

Advertisements

»

  1. Also Dein Paket ist heute in die Post gegangen. Wurde ja auch Zeit: Immerhin wurden Croissants und Müsli schon so gut wie verputzt!

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s