RSS-Feed

Carrot Cake a la Starbucks

Veröffentlicht am

Immer wenn wir zum Shoppen fahren, ist ein Besuch bei Starbucks Pflicht. (Leider müssen wir dazu immer echt recht weit fahren…) Beim letzten Mal hatte Mr. Cookingsue einen Carrot Cake zum Cappuccino und der war einfach nur saulecker.

Ich machte mich danach gleich auf die Suche nach einem ebenbürtigen Rezept und habe eine amerikanische Seite gefunden (welche war das noch?), die versprach, dass der Kuchen fast genauso schmecken soll, wie bei Starbucks.

Da wir meine Kindergarten Freundin Tanja mit Sohns Leonard (der nur ein paar Stunden jünger als unser Luis ist) zum Kaffeeklatsch eingeladen hatten, habe ich mich über den Carrot Cake gewagt.

20130821-214717.jpg

Zum nachbacken braucht man wieder einen amerikanischen Cup zum Abmessen.

Zutaten:
Für den Kuchen
2 1/2 Cups Mehl
2 TL Backpulver
1 TL Natron
2 TL Zimt
1/2 TL Salz
1/4 TL Muskat gerieben
1/4 Piment
1 1/2 Cups braunen Zucker
1 Cup Pflanzenöl
3 Eier
1/4 TL Vanille Extrakt
1 Cup geraspelte Karotte
3/4 Cup gehackte Walnüsse
1/2 Cup Rosinen

Für das Frosting
240 g Philadelphia
1 EL Milch
1 TL Vanille Extrakt

Zubereitung
Ofen auf 175 Grad vorheizen.
Mehl, Backpulver, Natron, Zimt, Salz, Muskat und Piment in einer großen Schüssel vermischen.

Braunen Zucker mit Öl mixen. Eier und Vanille Extrakt dazu geben und auf höchster Stufe ca. eine Minute schaumig schlagen.

Die nasse Mischung mit der Mehlmischung vermischen. So lange schlagen, bis der Teig weich ist. Karotten, Walnüsse und Rosinen mit einer Spatel unterheben.

Den Teig in eine gefettete Springform geben und ca. 60 Minuten backen. Kuchen vollständig auskühlen lassen.

Für das Frosting den Philadelphia, Milch und Vanille Extrakt verrühren. Den Puderzucker Cup für Cup unterrühren, bis sich alle Zutaten miteinander verbunden haben.

Den Kuchen zweimal waagrecht aufschneiden und zwischen den Lagen Frosting verteilen. Mit dem Rest des Frostings den Kuchen eindecken.

20130821-220813.jpg

Mein Fazit: geschmacklich kommt der Kuchen an das Original hin. Ich hätte mir ihn nur noch etwas saftiger gewünscht.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s