RSS-Feed

Monatsarchiv: November 2013

Pralinchen :)

Veröffentlicht am

Eigentlich fällt jedes Jahr am Buß- und Bettag der Startschuss für die Weihnachtsbäckerei, aber das Plätzchenbacken muss noch ein paar Tage warten…. Am Wochenende ist Adventsmarkt in der Kita und dafür haben Mini-Cookingsue und ich heute noch ein paar Leckereien fabriziert, die am Sonntag dort verkauft werden.

Zwei der Rezepte wurden mit dem Thermomix hergestellt aber sie sind auch leicht ohne den Mixi zu machen.

Lebkuchen Cake Pops (ohne Stiel, denn sonst passen sie nicht in das Tütchen)
Zutaten: (für 20 Stück)
300 g ungefüllte Lebkuchen mit Schokoüberzug
3 EL Orangenlikör oder Orangensaft
1 Päckchen Winterkuvertüre von Dr. Oetker

Zubereitung:
Lebkuchen grob zerbröseln, Orangenlikör oder -saft dazugeben und beides mit den Händen zu einer klebrigen Masse verkneten. Etwa 20 gleich große Kugeln daraus formen.

Kuvertüre im Wasserbad schmelzen lassen. Die Kugeln in der Glasur wälzen und zum Trocknen auf ein Backpapier legen. Die Cake Pops können auch nach Belieben mit Zuckerdekor verziert werden.

20131120-211926.jpg

Nougatpralinen
Zutaten:
200 g Blockschokolade
200 g Vollmilchkuvertüre
200 g schnittfestes Nougat
100 g Butter
1 TL Vanilleextrakt
1/4 TL gemahlene Nelken
1 TL gemahlener Kardamom
2 TL gemahlener Zimt
100 g gehackte Mandeln

Zubereitung:
Blockschokolade und Kuvertüre in Stücken im Thermomix bei Stufe 10 zerkleinern. Nougat und Butter zugeben und 6 Minuten/60 Grad/Stufe 2 schmelzen. Zimt, Kardamom, Nelken, Vanilleextrakt und Mandeln zugeben und 1 Minute im Linkslauf gut mischen.

Die Masse im Silikon Pralinenformen füllen und ca. 2 Stunden kalt stellen.

Ohne Thermomix würde ich die Zutaten im Wasserbad schmelzen lassen. Müsste genauso gut funktionieren.

20131120-212817.jpg

Eiskonfekt
Zutaten:
100 g Vollmilchschokolade
100 g Kokosfett
100 g Puderzucker
1 EL Kakaopulver
1 Pck Vanillezucker
ca. 70 Alukapseln

Zubereitung:
Schokolade 4Sek/Stufe 8 zerkleinern. Kokosfett dazugeben und 4 Minuten/60 Grad/Stufe 2 schmelzen lassen. Kakao, Puderzucker und Vanillezucker zur Masse geben und 2 Minuten/Stufe 2 unterrühren.

Die Schokoladenmasse in die Formen füllen und 30 Minuten abkühlen lassen. Eiskonfekt bitte kühl aufbewahren.

Ohne Thermomix die Zutaten wieder im Wasserbad schmelzen lassen.

20131120-213844.jpg

Am Schluss meines Posts habe ich noch einen Geschenketipp für Weihnachten… Darf ich vorstellen? Der Fitnesskalender 2014:

20131120-214003.jpg

Erhältlich ist das gute Stück hier

Da das hier ein Kochblog ist, möchte ich betonen, dass neben Workouts und Fotos auch Rezepte enthalten sind. 😉

Jetzt freue ich mich mal ganz dolle auf die momentan laufende Post aus meiner Küche-Runde und die Weihnachtsbäckerei. 🙂

Advertisements

Herbstliche Gewürz-Spareribs

Veröffentlicht am

Momentan ist es ziemlich ruhig hier auf dem Blog, aber Abnehmen und Foodbloggen passt nicht wirklich zusammen. Die ersten Kilos (fast 6!) sind weg und ich hoffe dass sich soweit alles wieder einspielt, dass ich kochen, backen, bloggen kann und ich trotzdem meine überflüssigen Pfunde los werde. Viel fehlt mir ja nicht mehr bis zu meinem Wohlfühlgewicht. 😉

Nichtsdestotrotz habe ich noch ein paar Rezepte, die gepostet werden möchten. Eines davon sind diese köstlichen Spareribs… Ja, ich weiß, auf dem Weber zubereitet sind Spareribs viel leckerer… Aber wer sich jetzt nicht mehr an den Grill stellen will sollte dem Rezept eine Chance geben. Es lohnt sich. Entdeckt habe ich es übrigens in der aktuellen „Lecker Christmas“ Ausgabe.

Zutaten:
3 kg Spareribs
Salz, Pfeffer
4 Zwiebeln
1 2×2 cm großes Stück Ingwer
4 Knoblauchzehen
4 EL Butter
150 g braunen Zucker
200 ml Apfelessig
300 g Ketchup
200 ml Worcestersoße
2 Zimtstangen
3 Sternanis

Zubereitung:
In einem großen Topf ca. 4 Liter Salzwasser aufkochen. Spareribs waschen und ins kochende Wasser geben. Die Ribs müssen vollständig bedeckt sein. Aufkochen und bei schwacher Hitze ca. 1,5 Stunden köcheln lassen.

Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer schälen und fein würfeln. Butter in einem Topf erhitzen und Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer 2-3 Minuten andünsten. 150 g Zucker dazu geben und karamellisieren lassen. Mit Essig, Ketchup und Worcestersoße ablöschen. Aufkochen und Zimt und Anis dazu geben. Bei mittlerer Hitze ca. 15 Minuten köcheln. Mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.

Backofen vorheizen (Umluft 150 Grad). Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen. Rippchen abgießen und gut abtropfen lassen. Die Rippchen in 8-10 cm große Stücke schneiden und auf die Bleche legen. Rundum mit der Soße bestreichen. Ca. 45 Minuten in der Röhre braten. Nach 20 Minuten noch einmal mit etwas Soße bestreichen und weiter garen.

Zum Servieren auf einer Platte anrichten und die übrige Soße als Dip in eine Schüssel füllen.

20131103-144537.jpg