RSS-Feed

Archiv der Kategorie: Dies und das

Zirkus-Party <3

Veröffentlicht am

Nun endlich ein lange überfälliger Post zu Hanni’s Zirkus-Party.
Unsere Maus wurde im Januar sechs Jahre alt und wünschte sich eine Zirkus-Party.

20140212-121310.jpg

Schon im Herbst „wühlte“ ich mich fleißig durch Pinterest und diverse Shops um Ideen zu sammeln.

Einladungskarten, Goodie-Bags und diverse Deko bestellte ich bei Party Princess.

20140212-121719.jpg

20140212-121726.jpg

Die Idee einer Verkleidungskiste, fand ich ursprünglich auch nicht schlecht, aber die 50€ dafür habe ich dann doch anderweitig investiert.

Zum Kaffeeklatsch habe ich einen einfachen Rührkuchen im meiner Wilton Herzform gebacken und mit Vanillecreme gefüllt. Überzogen habe ich das Ganze dann mit Modellierschokolade, da ich Fondant geschmacklich ganz furchtbar finde. (Genauso furchtbar wie die Optik meines Werkes. Habe ich schon einmal erwähnt, dass meine Hände nicht für filigrane Arbeiten gemacht sind?)

20140212-122047.jpg

20140212-122039.jpg

Außerdem gab es noch Vanillecupcakes und kleime Küchlein in Eierlikörbechern.

Dazu gibt es auch das schnelle Rezept:

Zutaten:
100 g Butter
60 g Zucker
1 P. Vanillezucker
2 Eier
125 g Mehl
1/2 TL Backpulver
2 Packungen Eierlikörbecher

Zubereitung:
Alle Zutaten miteinander verrühren.Den Teig in einen Gefrierbeutel füllen, unten eine Ecke abschneiden und die kleinen Becher bis max. zu 3/4 auffüllen. Im Ofen bei 180° ca. 17-19 Minuten backen. Wenn die Becher fertig sind sofort in Zuckerperlen wälzen, da die Schokolade am Waffelbecher noch weich ist.

20140212-123059.jpg

Die Zuckerfiguren auf Kuchen und Cupcakes, sowie die Modellierschokolade habe ich übrigens bei Kavadolce bestellt.

Zum „Nebenher-Naschen“ gab es einen kleinen Candy-Table. Die Wunderschönen Flaschenlabels gibt es bei Casa di Falcone.

20140212-123740.jpg

Neben den altbewährten Kindergeburtstagsspielen bemalten wir noch Zirkusmasken (erhältlich bei Amazon) und die Mädels probten für eine Zirkusvorstellung mit Schwungbändern und Jongliertüchern.

20140212-124013.jpg

20140212-124024.jpg

Nach dem Abendessen wurde noch die Zirkuszelt Pinata (gebastelt aus einer Cornflakesschachtel) zerschlagen.

20140212-124135.jpg

Ich hoffe, dass die Party den eingeladenen Mädels gefallen hat.
Ich bin jedenfalls gespannt, wie denn die nächsten Kindergeburtstage im Hause Cookingsue noch aussehen werden…

Überraschung!

Veröffentlicht am

Puh, immer dieser Freizeitstress! Kaum sind Ferien, schon muss ich mit lieben Kolleginnen eine School-is-out-Party auf einem Bootshaus feiern, shoppen gehen und Kai Pflaume treffen. 🙂

20130802-220814.jpg

Hihi…

Und was mich noch seeeeeehr gefreut hat: Dianas Päckchen kam bei mir an. Ich kann nur sagen: Phänomenal!

So viele tolle Sachen…

20130802-221159.jpg

Diana dachte beim Post aus meiner Küche Thema an einen perfekten Tag mit einer Freundin oder ihrem Schatz und schickte mir folgende Leckereien:

– Hugo Selbstbausatz mit selbstgemachtem Holundersirup, Limonen und Minze
– Bananen-Walnuss-Cookies
– Pesto Tricolore
– Kokos-Joghurt-Kugeln
– Weiße Mousse, die Erdbeere küsst
– ein Freundschaftsarmband (das leider nicht mit auf dem Bild ist, weil Hanni sich das sofort gemopst hat)
– Mandel-Citrus-Peeling (Mann, riecht das gut)

Ich werde mich morgen durch das Paket schlemmen, nachdem ich unter der Dusche das Peeling ausgiebig getestet habe.

Vielen, vielen Dank liebe Diana für das tolle Paket. Und nochwas: Deine Fotos sind ich der Brüller. Die Hüte sind nicht bekloppt. Die stehen euch ausgezeichnet. Ich würde so einen jederzeit tragen. 🙂

Lego-Party

Veröffentlicht am

Ich kann die Kindergeburtstage, die wir gefeiert haben, schon gar nicht mehr zählen. Und jede Party wird irgendwie entspannter, denn man lernt ja nie aus.

Unsere Kinder finden Kindergeburtstage sogar wichtiger als Geschenke und so hat Luis schon irgendwann im Winter beschlossen, dass sein nächster Kindergeburtstag eine Lego-Party sein soll. Dank Pinterest habe ich mir dann nach und nach Ideen geholt und am Samstag war es dann so weit. Zehn abenteuerlustige Zwerge feierten ausgelassen bei uns Zuhause. 🙂

Vorbereitung und Dekoration:
Schon im Vorfeld habe ich das Internet nach Ideen für eine Lego-Party durchforstet. Meistens habe ich bei Etsy „Prinatbles“ für die Deko gekauft, aber dieses Mal gab es eine Menge Sachen zum kostenlosen Download. Banner, Tischdeko und Cupcake Toppers habe ich z. B. hier bekommen.
Die Einladungskarten habe ich selbst gebastelt:

20130708-214821.jpg

Kleine Kreise wurden mit Hilfe von Moosgummi (damit der Legostein-Effekt entsteht) auf eine bunte Karte geklebt.

Die Eingangstüre zierte ein Legoschild mit dem Alter des Geburtstagskinds.

20130708-215622.jpg

Für die vielen Preise und Mitgebsel habe ich wieder bei der lieben Frau Huttner (Die Schönhaberei) Geschenkboxen in gelb bestellt. Diese wurden dann mit einem Legomännchen Gesicht verziert und beschriftet, so dass jedes Kind seine Goodies schön verstauen und mit nach Hause nehmen konnte.

20130708-220259.jpg

20130708-220319.jpg

Essen:
Wenn ich in den letzten Jahren etwas gelernt habe, dann ist es das: Auf Kindergeburtstagen werden eher die Klassiker gegessen. Zum Kuchenklatsch gab es Käsekuchen-Muffins und einfachen „trockenen“ Kuchen, der mit bunten Legosteinen aus Candy Melts verziert wurde.

20130708-221013.jpg

Außerdem habe ich dieses Rezept etwas bunter gemacht…

20130708-221207.jpg

20130708-221244.jpg

Eigentlich hatte ich noch einen Naschi-Tisch geplant. Aber leider konnte ich auf die Schnelle keinen geeigneten (Hunde-sicheren) Tisch auftreiben. So musste nach der Kuchenschlacht der Esszimmertisch umfunktioniert werden. Davon konnte ich in der Hektik kein Foto mehr machen. Hier aber eine Aufnahme, nachdem schon über die Süßigkeiten hergefallen wurde:

20130708-221610.jpg

Zum Abendessen gab es einen großen Topf Spaghetti mit selbstgemachter Bolognese.

Spiele:
Gespielt wurden die Klassiker und auch Spiele mit Lego-Thematik.

Mohrenkopfwettessen:

20130708-221806.jpg

Schatzsuche (Es musste eine Schatztruhe im Wald gefunden werden. Inhalt: Legofiguren für jeden Schatzsucher):

20130708-221947.jpg

Lego-Bingo (kostenloser Download hier)

20130708-222223.jpg

Und noch vieles mehr. Der Renner am Schluss war noch eine Wasserbomben-Schlacht und das Vernichten der Pinata.

20130708-222432.jpg

Die Pinata habe ich aus einer großen Cornflakespackung, gelben Pappbechern und viel Krepppapier gebastelt.

Das Geburtstagskind war am Abend glücklich und geschafft und ich hoffe den kleinen Gästen hat es genauso gut gefallen wie uns. 🙂

Blogevent: Ein Backbuch auf Reisen

Veröffentlicht am

Momentan liebe ich es abends, gemütlich auf der Couch liegend, durch Food-Blogs zu stöbern.
Da ich mit meinem Blog ja eigentlich noch in den Kinderschuhen stecke, kann ich mir so immer neue Anregungen und Tipps holen.
Am Samstag landete ich durch Zufall auf Rebeccas feuchtfröhlichen Blog und war gleich von ihrer Aktion „Ein Backbuch erobert die Republik“ begeistert.

Um was geht’s?
Rebecca schickt ein Backbuch auf die Reise. Im Backbuch findet man 36 Rezepte. Jeder, der das Buch bekommt bäckt, fotografiert und bloggt seinen Kuchen und schickt das Buch wieder auf die Reise.
So wird das komplette Buch „durch gebacken“.
Laut Zeitplan bin ich im Dezember an der Reihe. Ich bin schon sehr auf die Resultate und Posts gespannt. (Und vor allem auch auf das Rezept, das im Dezember noch für mich übrig ist.)

Man darf gespannt sein… 😉

Lecker Bakery Versuchsküche

Veröffentlicht am

Ich melde mich zurück aus dem Zeugnis-Schreib-Camp. 🙂 Die „Giftblätter“ sind fast fertig und mir verschaffen die Winterferien ein wenig Luft, um meinem Blog einmal wieder etwas mehr Aufmerksamkeit zu widmen…

Die erste Euphorie über die Erscheinung der Lecker Bakery Volume 3 hat sich jetzt ein bisschen gelegt und ich berichte heute ein wenig über die Erfahrungen, die ich mit den Rezepten gemacht habe.

„Lecker“ sieht das Gebäck ja wirklich aus und ich konnte mich am Anfang nicht entscheiden, was ich denn zuerst ausprobieren sollte.

Sechs Rezepte habe ich bisher nachgebacken. Von den Mini-Marzipangugl und dem Zimt-Zucker-Kranz mit Marzipan habe ich ja schon berichtet.

Toll finde ich auch die Bars. Bisher gab es bei uns die Kokosbars aus dem Hummingbird-Buch und die gelangen immer sehr gut. Ausprobiert habe ich nun die Blueberry-Coconut Bars und Creme-Brûlée-Squares. Beides schmeckte echt gut. Wobei mein Favourite die Blaubeerschnitten waren. 🙂

Anfang Februar hatte meine Mutter Geburtstag und zum Kaffeklatsch brachte ich ihr die Brownietorte mit Mascarpone und Erdbeercoulis und die Whoopie-Pies mit Toffeesahne mit.

Mein Testurteil: Von der Brownietorte blieb kein Stückchen übrig. Geschmacklich war sie echt klasse, aber mich hat es ein wenig geärgert, dass die Torte doch etwas „matschig“ war.
Bei den Whoopie-Pies habe ich mich genau ans Rezept gehalten. Der Teig ging leider beim Backen mehr in die Breite, als in die Höhe. Die Toffeesahne lies sich auch nicht recht cremig schlagen, so dass ich noch ein Päckchen Gelier-Fix unterrühren musste, um die Füllung zu retten.

20130208-230744.jpg

Ich weiß nicht, woran es jetzt liegt, dass ich mit den bisherigen Resultaten doch ein wenig unzufrieden bin. Entweder habe ich eine „Backblokade“, oder… Ach ich weiß nicht…

In den Ferien werde ich sicher noch einiges versuchen… Ich denke die herzhaften Gebäcke für einen gemütlichen Fernsehabend stehen als nächstes auf dem Programm…

20130208-231050.jpg

Jetzt freue ich mich erst einmal auf mein tolles Tchibo-Paket, dass die nächsten Tage eintreffen müsste. Ich bin extra Privat-Card Kundin geworden um die Backutensilien früher bestellen zu können. Man darf gespannt sein… 🙂

Cupcake-Party

Veröffentlicht am

Gestern war Hanni’s großer Tag… Kindergeburtstag! Die Maus hat sich eine Cupcake-Party gewünscht. Leider ist so kurz nach Weihnachten nicht so viel Zeit übrig, um all zu viel zu basteln, deswegen gab es z. B. keine selbstgebastelte Pinata.

Ich denke aber, dass die Zwerge trotzdem Spass hatten.

Zu Essen gab es einen kleinen Candytable mit Naschereien und aufgehübschten Apfelsaft. Außerdem einen Rührkuchen im Riesen-Cupcake-Format und eine Torte aus meiner neuen Form. Leider habe ich kein schönes Bild vom Anschnitt. Aber die Idee mit der Herzfüllung finde ich toll.

20130118-223645.jpg

Gespielt wurde natürlich auch viel. Hier ein paar Bildchen von Topfschlagen, Mohrenkopf-Wettessen und Co.

20130118-223753.jpg

20130118-223823.jpg

20130118-223848.jpg

Damit die Bande etwas Luft holen konnte, war zwischendurch Cupcake-Dekoration angesagt. Zuckerperlen-Attacke!!!!!!

20130118-224236.jpg

Die Cupcakes durften die Kinder natürlich mit nach Hause nehmen. Und auch die Schürzen, die ich vorher bemalt habe. Und die Naschis, die die Kinder bei den Spielen gewonnen hatten. 🙂

20130118-224500.jpg

Die tollen Körbchen für die Süßigkeiten habe ich bei der Schönhaberei bestellt. Ein sehr schöner Shop, so als Tipp nebenbei.

Und hier noch ein kleines Gruppenbild der „wilden“ Meute. 😉

20130118-224849.jpg

Schön war’s!

Hanni’s 5. Geburtstag

Veröffentlicht am

Mein Baby-Mädchen wurde gestern 5. Unglaublich! Wo ist die Zeit nur hin? Hanni war Tage vorher schon sehr aufgeregt und wir haben Omas, Opas, Onkels und Tanten zum Kaffeekränzchen geladen.

Schon kurz nach sechs war die Maus wach und es gab die obligatorische Benjamin Blümchen Torte zum Frühstück. 🙂

20130106-212222.jpg

Hanni hat sich die Kuchen, die zur Kaffeetafel gebacken wurden, selbst ausgesucht und dafür haben wir tagelang Backbücher und Magazine gewälzt.

Die Wahl fiel auf eine Cappuccino-Torte, Starbucksstyle Cupcakes, Honig-Pfirsich-Gugl, Starbucks Mocca Brownies und einen Eierlikörkuchen.

20130106-212608.jpg

Die Rezepte der einzelnen Kuchen werde ich nach und nach posten. Expliziert zeigen möchte ich heute nur Hanni’s Eierlikörkuchen. Das besondere daran war nur die Form. Diese hab ich extra noch kurz vorher bestellt. 😉

20130106-213814.jpg

Hübsch, oder?

Zum Schluss noch ein Bild vom Abendessen. Es gab Häppchen (hat meine Mama gemacht), Olivenbrot, Pull-apart Pizza und zweierlei Aufstriche, die ich mittags mit dem Thermomix hergestellt habe.

20130106-214253.jpg

Morgen gibt es dann das erste Rezept von Hanni’s Geburtstagskuchen… Tschüssi!