RSS-Feed

Schlagwort-Archive: Lendchen

Low Carb: Teriyakifilet mit Ananas-Gurken-Salsa

Veröffentlicht am

Momentan versuche ich auf Kohlehydrate zu verzichten. Was anfangs echt schwer fiel, funktioniert mittlerweile recht gut. Der Erfolg lässt sich auch nicht verleugnen. Mittlerweile sind über 10 kg verschwunden und das ist auch gut so.

Ich habe momentan auch nicht das Gefühl auf irgendetwas verzichten zu müssen, denn ich werde immer satt. 🙂

Letztens gab es bei uns folgendes Rezept:

20140224-212932.jpg

Zutaten:
600 g Schweinefilet
4 EL Teriyakisoße
1/2 Ananas
1 Salatgurke
1 rote Chilischote
3 Stiele Minze
3 EL Orangensaft

Zubereitung:
Öl in einer Pfanne erhitzen. Fleisch darin kräftig auf allen Seiten anbraten. Bei mittlerer Hitze ca. 15 Minuten weiterbraten. Teriyakisoße zugeben, Fleisch darin wenden und mit Salz und Pfeffer würzen. In Alufolie ca. 5 Minuten ruhen lassen.

Für die Salsa Ananas schälen und klein würfeln. Gurke halbieren, entkernen und ebenso klein würfeln. Chili putzen, entkernen und fein hacken. Minze waschen, trocken schütteln und fein hacken. Salsazutaten und Orangensaft mischen und mit Salz würzen. Salsa anschließend etwas ziehen lassen.

Dazu gab es Blattsalat.

20140224-213804.jpg

Filet Caprese

Veröffentlicht am

Lust auf ein ganz schnelles Rezept? In nicht einmal 20 Minuten können die leckeren Lendchen „Caprese“ auf dem Tisch stehen.

20130819-214703.jpg

Zutaten:
4 EL Olivenöl
8 Scheiben Schweinefilet
Salz und Pfeffer
8 Scheiben Bacon
10 Cherrytomaten
1 Becher Sahne
1 Handvoll Feldsalat
1 Kugel Mozzarella

Zubereitung:
Backofengrill vorheizen. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, Filet würzen und in der Pfanne 5 Minuten auf jeder Seite anbraten.

Derweilen den Bacon in Streifen schneiden und dazugeben. Tomaten halbieren und auf dem Fleisch verteilen. Noch einmal nach würzen. Fleisch in eine Auflaufform geben.

Sahne darüber schütten, Mozzarella in Scheiben schneiden und auf dem Fleisch verteilen. Auf die obere Schiene unter den heißen Grill schieben und 4-5 Minuten überbacken.

Feldsalat auf dem Gericht verteilen und servieren. Bei uns gab es am Sonntag dazu Baggers.

20130819-215517.jpg

Etwas würziger wird das Ganze, wenn man statt Feldsalat Rucola (der war im Supermarkt am Samstag leider schon aus) verwendet. Dazu den Rucola mit den Tomaten zum Fleisch geben und kurz mit anbraten.

Schweinelendchen auf Schweizer Art

Veröffentlicht am

Heute gibt es ein Rezept, aber ohne Bild… Erstens bin ich eine miserable Fotografin, zweitens kann ich Essen nicht so dolle drapieren und drittens haben bei uns alle immer sooooo einen großen Appetit, dass niemand darauf warten würde, bis ich lustig meine Fotos gemacht habe.

Aber die Lendchen sind so lecker geworden, dass ich das Rezept einfach so poste.

Zutaten:
200 g Appenzeller in dicken Scheiben (Käse kann auch variiert werden)
2 Schweinefilet à 400 g
1 TL Pfeffer
2 TL Paprikapulver
1 TL getrockneter Thymian
1 TL getrockneter Oregano
1 Prise Salz
125 ml Brühe
200 g Creme Fraiche
1 Bund Petersilie
Zitronensaft

Zubereitung:
Den Käse entrinden und in ca. 2 cm lange Stifte schneiden. In die Filets rundum Schlitze schneiden und die Käsestifte hineindrücken.

Die Gewürze mischen und die Lendchen darin wenden.

Das Fleisch in einem Bräter rundum anbraten. Mit der Brühe ablöschen, Creme Fraiche einrühren und zugedeckt ca. 25 Minuten köcheln.

Petersilie waschen und trocken schütteln, abzupfen und fein hacken. Die Soße mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken und zuletzt die Petersilie unterrühren.

Die Filets in Scheiben geschnitten servieren.

Als Beilage gab es Bandnudeln.

🙂